Über FOEX

Fastmarkets FOEX ist ein unabhängiges finnisches Unternehmen, das zertifizierte, markengeschützte Preis-Indices für Zellstoff, Papier, Altpapier und Biomasse erstellt. Jegliche kommerzielle Nutzung der PIX-Indices erfordert eine Lizenzvereinbarung mit FOEX.

Fastmarkets FOEX
Mannerheimintie 40 D 85
00100 Helsinki
hello.foex@fastmarkets.com
Tel. +358 (0)9 439 1030

Email Benachrichtigung

Bitte hinterlassen Sie Ihre Email-Adresse, um kostenlos eine monatliche Email mit den neuesten PIX Altpapier Indexwerten zu erhalten.




PIX Altpapier Deutschland

You need to upgrade your Flash Player

Neueste PIX Index-Werte

 

Marktbericht

Oct 8, 2019

Copyright©Fastmarkets FOEX

Altpapier Deutschland – Die Nachfrage auf dem deutschen Altpapiermarkt war im September nach wie vor schwach. Marktteilnehmern zufolge kauften die Papierfabriken weiterhin nur begrenzte Mengen. Die Tatsache, dass das Altpapieraufkommen eher niedrig war, trug jedoch dazu bei, die Preisrückgänge im ersten Monat nach der Hauptferienzeit im Rahmen zu halten. Die Preisnotierungen für sortiertes gemischtes Altpapier (1.02), Kaufhausaltpapier (1.04) und sortierte Deinkingware (1.11) waren im Monatsvergleich überwiegend rückläufig oder unverändert.

Laut Marktteilnehmern sanken die Durchschnittspreise für 1.02 um 4,38 Euro/Tonne auf 70,09 Euro/Tonne. Die Durchschnittswerte für 1.04 sanken um 4,51 Euro/Tonne auf 76,08 Euro/Tonne. Insgesamt sind die Preise für 1.02 und 1.04 seit Jahresbeginn um 18,89 Euro/Tonne bzw. um 20,47 Euro/Tonne gesunken.

„Die Preisrückgänge im September waren nicht sehr hoch, aber angesichts des niedrigen Preisniveaus, das wir inzwischen erreicht haben, würde ich die Situation als relativ dramatisch bezeichnen“, sagte ein Marktteilnehmer.

Insgesamt waren sich Marktteilnehmer im September einig, dass der Oktober für die weitere Entwicklung des Marktes entscheidend sein wird. „Die Marktsituation wird sich höchstwahrscheinlich nicht verbessern, und das Altpapieraufkommen ist im Oktober traditionell recht hoch,“ sagte einer von ihnen. „Die Preise sind bereits sehr niedrig und die Lagerbestände auf der Angebotsseite hoch. Ein höheres Aufkommen könnte die Situation sehr, sehr schwierig machen“, fügte ein anderer hinzu.

„Wenn die Papierhersteller die Altpapierpreise im Oktober senken wollen, können sie das vermutlich ohne größere Probleme tun. Wenn sie die Abfallwirtschaft unterstützen wollen, werden sie die Preise unverändert lassen, und ich glaube wirklich, dass sie die Option wählen werden. Immerhin dürften unveränderte Rohstoffpreise dazu beitragen, die Papierpreise stabil zu halten,“ erklärte ein weiterer Marktteilnehmer.

Die Preise für 1.11 gingen im September ebenfalls weiter zurück. Mit 131,64 Euro/Tonne lagen die Nennungen 5,16 Euro/Tonne under denen des Vormonats und 31,05 Euro/Tonne unter den Werten zu Jahresbeginn.

“Es war genau wie im August. Es gab kaum Nachfrage von den Papierfabriken”, stellte ein Marktteilnehmer fest. “Die Lagerbestände in den Papierfabriken waren weiterhin hoch, während ihre Auftragslage weiterhin sehr schwach war”, fügte er hinzu.

Die nächste Ausgabe von PIX-Altpapier Indices erscheint am 12. November 2019. (Quellen: Preise, Preisentwicklung: Fastmarkets FOEX; Kommentar zur Marktentwicklung: Fastmarkets RISI.)