Über Fastmarkets FOEX

Fastmarkets FOEX ist ein unabhängiges finnisches Unternehmen, das zertifizierte, markengeschützte Preis-Indices für Zellstoff, Papier, Altpapier und Biomasse erstellt. Jegliche kommerzielle Nutzung der PIX-Indices erfordert eine Lizenzvereinbarung mit FOEX.


Fastmarkets FOEX
Mannerheimintie 40 D 85
00100 Helsinki, Finnland
hello.foex@fastmarkets.com
Tel. +358 (0)9 439 1030

Email Benachrichtigung

Bitte hinterlassen Sie Ihre Email-Adresse, um kostenlos eine monatliche Email mit den neuesten PIX Altpapier Indexwerten zu erhalten.

PIX Altpapier Deutschland

Neueste PIX Index-Werte

 

Marktbericht

Sep 13, 2022

Altpapier Deutschland – Wie von vielen Marktexperten erwartet, erlebte der Altpapiermarkt im August eine Trendwende, zumindest für die Sorten sortiertes gemischtes Altpapier (1.02) und Kaufhausaltpapier (1.04). Laut Gesprächspartnern fielen die Preise für 1.04 um bis zu 50 Euro/Tonne, während die Rückgänge für 1.02 mit etwa 25 Euro/Tonne begrenzter waren. Die Entwicklung wurde auf eine Kombination aus relativ hohen Lagerbeständen, reduzierter Nachfrage aufgrund von Produktionsunterbrechungen in mehreren Papierfabriken und der immer noch äußerst geringen Exportaktivität zurückgeführt. 

Der PIX-Index für 1.02 lag im August bei 198,35 Euro/Tonne und damit um 25,77 Euro/Tonne unter dem Vormonatswert, während der PIX-Index für 1.04 um 49,92 Euro/Tonne auf 189,18 Euro/Tonne fiel. Das bedeutet, dass die Preise für 1.02, die von anhaltend guter Nachfrage nach sortierter Deinkingware (1.11) gestützt wurden, zum ersten Mal in der Geschichte von PIX Altpapier Deutschland über denen für 1.04 liegen.

Der PIX-Index für 1.11 stieg im August um 8,14 Euro/Tonne auf 314,42 Euro/Tonne. Allerdings waren die Preisnennungen gemischt und enthielten sowohl stabile und höhere als auch niedrigere Werte als im Vormonat.

„Papierhersteller produzieren nicht, wenn die Verkaufspreise ihrer Produkte die extrem hohen Energiekosten nicht decken, und in der Folge brach die Altpapiernachfrage in der zweiten Julihälfte und Anfang August schlagartig ein“, kommentierte ein Marktinsider, und die meisten seiner Branchenkollegen teilten diese Ansicht. „Das Angebot war im August gut, während mehrere Papierfabriken die Produktion aufgrund hoher Energiepreise, geringer Nachfrage nach ihren Produkten oder einer Kombination beider Faktoren einstellten. Dadurch wurde das Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage zerstört“, sagte einer von ihnen. „Ohne Alternative auf der Exportseite, wo auch die Nachfrage aus Fernost verschwand oder Kunden dort Preissenkungen vorschlugen, brach der Markt ein und wir sahen im August Preisrückgänge von bis zu 50 Euro/Tonne“, fügte er hinzu.

„Die Umkehr dessen, was zu Beginn der Corona-Krise anfing, hat begonnen. Die Preise für die Massensorten wurden bereits Anfang August erheblich gesenkt, aber angesichts der Exportpreise und der Angebote, die wir sehen, sind die Spotpreise jetzt nur noch halb so hoch wie vor etwa einem Monat“, bemerkte ein anderer Marktinsider. „Wir werden wahrscheinlich im September wieder auf dem Preisniveau von Februar 2021 sein. Der Boom wird dann 18 Monate gedauert haben, und das ist historisch gesehen ein ziemlich langer Zeitraum“, fügte er hinzu.

Die nächste Ausgabe von PIX Altpapier-Indices Deutschland erscheint am 11. Oktober 2022. (Quellen: Preise, Preisentwicklung: Fastmarkets FOEX; Kommentar zur Marktentwicklung: Fastmarkets RISI.)

Copyright©Fastmarkets FOEX